NetZähler

Rückkehr

 

 

 

 

 

Es ist wieder so weit, endlich sitze ich im Flugzeug nach San Fransisco. Heute ist der 22.06.2012 und ihr habt schon fast ein Jahr nichts mehr von mir gehört! die meisten von euch werden momentan so oder so auf der Fanmeile sein oder irgendwo anders Fußball schauen. In ca. vier Stunden werde ich in California landen und meine Gastfamilie nach 14 Monaten wieder in die Arme schließen können. Was euch wohl am meisten interessieren dürfte, ist wie es Gefühlsmäßig nach einer so langen Zeit aussieht.
Erst einmal eine kleine Zusammenfassung für all die jenigen die meinen Blog 2010/2011 nicht verfolgt haben.
Ich flog im August 2010 nach California, wo ich die Munoz Familie kennen lernen durfte, welche mich ersteinmal vorrübergehend auf nehmen wollte. Sie wollten mich abgeben, sobald sich eine andere Familie gefunden hat. Glücklicherweise entschieden sie sich aber mich zu behalten, ich muss sie wohl mit meiner schüchternen Art (am anfang hätte ich auch als stumm durchgehen können ) verzaubert haben ;) Nein, Spaß beiseite. Ich hatte von anfang an viel Spaß mit ihnen und wir haben uns super verstanden, ihre eigenen Kinder sind bereits ausgezogen und so war ich "eine Bereichung für die ganze Familie".
Das Jahr verflog sehr sehr schnell und auf Grund eines Kreuzbandrisses, den ich mir im Dezember 2010 beim Fußball mit dem SVHS-Team zugezogen hatte musste ich mehr als zwei Monate eher für die OP nach Hause.
Der Kontakt mit meiner Gastfamilie bestand viel bis gar nicht. Es war also sehr wechselhaft und es gab auch Phasen wo wir überhaupt nicht geschrieben haben. Ich bin kein Fan von Skype und so bestand bis auf Email und Facebook kein weiterer persönlicher Kontakt.
Wie geht es mir, jetzt wo ich im Flugzeug sitze?
Sehr, sehr wechselhaft! Es fiel mir etwas schwer in den letzten Wochen mich auf meine USA-Reise zu freuen, weil sie doch sehr viel Stress und Arbeit erzeugte und ich keine ruhige Minute fand um richtig Vorfreude zu zulassen. Irgendwie hat man auch etwas Angst und man stellt sich selber sehr viele Fragen. Wie wird es werden? Wird alles so toll wie es war oder werde ich enttäuscht? Nehmen sie mich wieder so herzlich auf? Wieviel von meinem Englisch habe ich wirklich verloren (ich habe das Gefühl das fast alles weg ist)? Werde ich wieder so schüchtern sein oder ist mein Selbstvertrauen weiter gewachsen ? Wird mir langweilig werden, da alle Schulfreunde im Urlaub sind? Wird mir California wieder den Kopf verdrehen und ich werde in Deutschland erneut in ein Loch fallen? Zerbreche ich mir unnötig den Kopf? Sind Burritos und Lemonade wirklich so verdammt lecker wie ich es in Erinnerung habe? Ich könnte jetzt ewig weiter machen, aber ich denke das reicht um euch einen Eindruck zu vermitteln ;)
Also ihr merkt schon, so richtig weiß ich nicht wo mir der Kopf steht. Morgen geht es direkt zu Tommy's Birthdayparty auf eine Ranch in der Nähe von Los Angeles. Ich hoffe ich werde nicht zu sehr gejetlagt sein!

Das reicht fürs erste denke ich ;) Vielleicht werde ich heute Abend noch ein Video machen, aber ich denke ich habe besseres zu tun!!! Wenn ihr fragen habt, ihr wisst ihr könnt alles fragen. Vorallem diejenigen die 2012/2013 in die USA fliegen :D
Liebe grüße eure Maria <3

Kommentar schreiben

Kommentare: 0